> Zurück

YCB-Optis schlagen sich wacker an der C3L in Estavayer

Patrick Muster 15.06.2020

7 YCB-Optimisten nahmen am vergangenen Wochenende an der Coupe 3 Lacs in Estavayer teil. Mit 45 gemeldeten Booten und der Teilnahme diverser Regionalkader war das Niveau für eine C3L sehr hoch. Unsere Junioren konnten die Regatta mit Rängen von 16 -37 beenden, alle zeigten für sich eine gute Leistung.

Der Samstag begann stürmisch, 1 Minute vor dem Startsignal zum ersten Lauf musste die Wettfahrtleitung aufgrund des aufziehenden Gewitters abbrechen. Schlussendlich waren alle Junioren sicher an Land, trotz einigen Kenterungen in der Hafeneinfahrt. Gerade für die Jüngsten, welche ihre erste Regatta bestritten, war der Wind zu stark, aber auch die älteren Opti-Segler mussten den einen oder anderen blauen Flecken hinnehmen. Belohnt wurden sie dann am späteren Nachmittag, als bei leichtem bis mittleren Westwind noch drei Läufe gesegelt wurden. Drei weitere Läufe folgten am Sonntagvormittag, so dass die Regatta mit dem Maximum von 6 Läufen und einem Streicher gewertet werden konnte.

Wie bereits erwähnt war das Feld stark besetzt. Lewin Muster konnte mit zwei 10er Läufen top ten Luft schnuppern und die Regatta schlussendlich auf dem 16. Rang beenden. Loïc Muster und Nils Schüpbach kämpften wacker um die Plätze im vorderen Mittelfeld. Sie konnten sich mit den Rängen 23 und 26 auch dort behaupten, zudem holte sich Loïc den zweiten Rang bei den Opti B (bis Jahrgang 2009). Ein grosses Handicap hatte Nello Widmer zu tragen, wie auch für andere ältere Opti-Segler waren die leichten Winde für ihre Grösse zu wenig und sie kamen nicht auf Touren. Trotzdem konnte sich Nello im vorderen Mittelfeld behaupten. Yann Brokmann konnte erst am Sonntag ins Geschehen eingreifen und gute Läufen um Rang 20 segeln. Für Lukas Moser war es die erste Regatta, wacker kämpfte er in allen sechs Läufen und konnte mit Schlussrang 37 doch einige Boote hinter sich lassen. Der Pechvogel war Laurent Fistarol, welcher beim erwähnten Gewitter am Samstag den Grossbaum gegen den Kopf bekam und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung die Wettfahrt nicht fortsetzen konnte.  

Die YCB'ler zeigten eine tolle Teamleistung was sich auch an Land zeigte. Die nächste C3L findet bereits nächstes Wochenende in La Neuveville statt, für welche bereits 7 YCB-Optis gemeldet sind.

Loïc mit dem Pokal für den 2. Rang Opti B